Auch in der Schwangerschaft modisch gekleidet

Schwangerschaftsmode wird für die meisten Frauen im 5. Monat der Schwangerschaft ein Thema. Vorher werden Sie zwar immer mehr das Bedürfnis haben, weitere und bequeme Kleidung zu tragen, doch die Konfektionsgröße verändert sich normalerweise noch nicht sehr stark.

Sie können für diese Zeit Kleidungsstücke eine oder zwei Nummern größer kaufen, denn Sie werden auch in den Monaten nach der Geburt nicht sofort wieder in Ihre alten Teile passen. Wenn der Hosenbund zwickt, reicht es oft schon, den Knopf offen zu lassen und die Hose mit einem Haargummi zu schließen. Darüber ein weites Top, und niemand bemerkt den kreativen Verschluss. Auch das Bauchband kann gute Dienste leisten, denn es wächst praktisch mit dem Bauch mit. So können Sie Shirts und Blusen, die eigentlich schon zu kurz wären trotzdem noch tragen. Da Bauchbänder nicht viel kosten, und auch in vielen modischen Farben erhältlich sind, können Sie mit etwas Kreativität tolle farbliche Akzente setzen.

Doch spätestens nach dem 6. Monat sind auch diese Tricks nicht mehr genug. Ab diesem Zeitpunkt wird sich Ihr Körper aber stark verändern, und die Hosen oder Shirts die Sie bisher getragen haben, werden nicht mehr passen.

 

Umstandsmode einkaufen – online oder in der Boutique

junge-frau-schwangerschaftsmode

Spätestens dann ist es Zeit, den Kleiderschrank auszuräumen, und die erste Umstandsmode einzukaufen. Die Auswahl an Boutiquen und Modeketten die diese spezielle Mode für schwangere Frauen anbieten ist sehr groß, auch die großen und bekannten Ketten wie etwa H&M oder C&A haben viele verscheidene Modelle im Angebot.

Eine gute Alternative zum Shoppingausflug in die Stadt sind die vielen Online-Shops die sich auf Schwangerschaftsmode spezialisiert haben. Der Vorteil beim Einkauf im Internet liegt auf der Hand. Sie können bequem von zuhause aus die Preise und Modelle vergleichen, und sind nicht an die Öffnungszeiten gebunden. Speziell in den Monaten vor der Geburt werden Sie auch nicht mehr so mobil sein, und es könnte zu beschwerlich sein, von einem Geschäft ins nächste zu ziehen, auf der Suche nach der passenden Hose oder dem preiswerten Kleid.

Brautkleider und Trachtenmode für schwangere Frauen

Schwangerschaftsmode hat sich im Laufe der letzten Jahre und Jahrzehnte sehr zum Positiven verändert. Waren es früher eher unansehnliche “Sackkleider” so ist die Umstandsmode heute modisch und in vielen Farben und Stilen erhältlich. Angefangen von sexy Dessous in großen Größen, die später auch als Still-BH genutzt werden können, über Businessmode wie etwa Hosenanzüge bis hin zu Trachtenmode und sogar Brautkleider können schwangere Frauen aus einem umfangreichen Angebot wählen.

Sie sollten aber unbedingt auf die Qualität der Stücke achten. Gerade in der Schwangerschaft bietet es sich an, zu natürlichen Materialien zu greifen, und vielleicht sogar Bio-Baumwolle zu wählen.

Lesen Sie dazu auch: Umstandsmode für den Sommer