Der Still-BH für die Schwangerschaft und danach

Wann sollte ich mir einen Still-BH kaufen und welche Größe muss er haben, um auch bequem zu passen? Diese Fragen stellt sich früher oder später jede schwangere Frau. Vor allem Frauen, deren Busen bereits in der Schwangerschaft üppiger wächst, greifen gern auf Still-BHs zurück, denn schließlich können diese auch nach der Geburt noch getragen werden.

Zweckmäßig ist ein solcher BH auch dann, wenn Sie bereits einen leichten Milchfluss haben und bequem Ihre Stilleinlagen wechseln möchten. Beim ersten Kauf sollte dann aber darauf geachtet werden, dass Sie den Verschluss in die engste Stufe einstellen können, um ihn im Laufe der Schwangerschaft jeweils verstellen und damit möglichst lange tragen zu können.

Ein passender Still-BH ist wichtig für Ihr Wohlbefinden

Grundsätzlich sollte bei einem passenden BH nichts einschneiden. Das gilt für den Unterbund genauso wie für die Träger. Die Körbchen sollen die Brust so umschließen, dass sie an keiner Stelle eingeengt wird. Diese Tatsache ist vor allem für das problemlose Stillen wichtig. Wird die Brust abgeschnürt oder eingeengt, können sich schmerzhafte Stellen und Verhärtungen bilden, die das Stillen erschweren und den Milchfluss behindern.

Es sollte deshalb eher auf ein weiteres als ein zu enges Körbchen zurückgegriffen werden. Auch die Stilleinlage, auf die Sie am Anfang der Stillzeit auf jeden Fall angewiesen sind, nimmt noch einmal Raum ein, der beim Kauf berücksichtigt werden muss. Die Unterbrustweite verändert sich im Laufe der Schwangerschaft um etwa eine Größe, also etwa um fünf Zentimeter, während das Körbchen ein bis zwei Größen zulegt.

In den letzten Wochen der Schwangerschaft kann die Brust noch einmal stark wachsen

Am besten ist es natürlich, wenn Frau bereits zu Beginn der Stillzeit im Krankenhaus einen passenden Still-BH zur Verfügung hat. Es sollte jedoch nicht zu früh mit der Suche begonnen werden, da die Brust vor allem in den letzten Wochen der Schwangerschaft noch einmal kräftig wachsen kann. Dies ist individuell verschieden. Manche Frauen können bereits in der Frühschwangerschaft nicht mehr auf ihre gewohnte BH-Größe zurückgreifen, während andere erst nach dem Milcheinschuss eine deutliche Umfangsvermehrung feststellen.

Ein guter Zeitpunkt für die Suche nach einem Still-BH ist etwa die 36. Schwangerschaftswoche, da die Brust meist einen Umfang erreicht hat, den sie auch in der Stillphase behalten wird. Nach Möglichkeit sollten Sie so lange mit dem Kauf warten, bis sich Ihr Kind gesenkt hat, denn dann verringert sich Ihre Unterbrustweite noch einmal und Sie können davon ausgehen, dass Ihnen der Still-BH auch nach der Entbindung noch passt und nicht zu weit ist. Gegebenenfalls können Sie die Unterbrustweite so wählen, dass Sie ihn zunächst mit den weitesten Verschlüssen schließen, um später auf die engeren Ösen auszuweichen. Sie sollten beim Kauf beachten, dass Ihr Still-BH Ihre Brust vor allem gut stützt. Breite Träger sind vor allem kurz nach dem Milcheinschuss, wenn die Brust am schwersten ist, eine Wohltat.

Worauf ist beim Kauf zu achten?

  • Frühestens ab der 36. Schwangerschaftswoche für die Zeit nach der Entbindung kaufen
  • Ausreichend Spielraum für Brust und Stilleinlage bei der Wahl des Körbchens einrechnen
  • Besonders am Anfang auf breite Träger und damit auf gute Stützfunktion des Still-BHs achten

Verschiedene Größen im Laufe der Zeit

Grundsätzlich wird die Brust zu Beginn des Stillens mit dem Milcheinschuss ihre maximale Größe erreichen, sodass Sie zunächst für die ersten Wochen ein wesentlich größeres Körbchen benötigen. Im Verlauf der Stillzeit wird sich die Körbchengröße jedoch wieder reduzieren und etwa ein bis zwei Größen über Ihrer gewohnten Größe liegen.

Ebenso veränderlich ist auch die Unterbrustweite, die sich bereits verringert, sobald sich Ihr Kind gesenkt hat. Durch die weitere Gewichtsabnahme nach der Entbindung erreichen Sie meist nach wenigen Monaten wieder Ihre gewohnte Unterbrustweite. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass Sie im Laufe der Zeit verschiedene BH-Größen brauchen.

Zur ungefähren Bestimmung Ihrer BH-Größe messen Sie einfach Ihren Umfang unterhalb der Brust und runden den ermittelten Wert auf oder ab. Anschließend messen Sie zur Ermittlung der Körbchengröße den Umfang ungefähr auf der Höhe Ihrer Brustwarzen. Die Körbchengröße ergibt sich aus der Differenz dieses größten Umfangs abzüglich des ermittelten Unterbrustwertes.

Körbchen Differenz in Zentimetern

  • A 12 bis 14
  • B 14 bis 16
  • C 16 bis 18
  • D 18 bis 20
  • E 20 bis 22
  • weiter jeweils in Zweierschritten

Generell gilt jedoch, dass jeder Still-BH anprobiert werden muss, denn genau wie bei jedem normalen BH variieren auch hier die Größen je nach Hersteller und Modell.