Umstandsbademode – Bikini und Badeanzug für schwangere Frauen

Bei sommerlich-heißen Temperaturen gilt der Besuch des Schwimmbades oder Badesees als angenehme Erfrischung für Jung und Alt. Auch schwangere Frauen lieben es, im kühlen Wasser zu schwimmen und sich auf diese Weise abzukühlen. Viele Frauenärzte empfehlen es werdenden Müttern, sich regelmäßig im Wasser zu bewegen, da dieser Sport besonders schonend für Knochen und Gelenke ist und sich schwangere Frauen meist besonders wohl im Wasser fühlen. Alle schwangeren Frauen möchten auch mit Babybauch schick und modisch aussehen. Die neue Kollektion der Umstandsbademode für schwangere Frauen ist gleichzeitig bequem und hübsch anzusehen.

Die besonderen Eigenschaften von Umstandsbademode

umstandsbademode-frau-bikini

Foto: © detailblick – Fotolia.com

Umstandsbademode zeichnet sich in erster Linie durch die besonders bequeme Schnittführung sowie das verwendete elastische Material aus. Dadurch wird gewährleistet, dass sich der Badeanzug optimal an die veränderten körperlichen Bedürfnisse einer werdenden Mutter anpasst und ihr so ein besonders attraktives Aussehen verleiht. Bei der Herstellung von modischer Umstandsbademode werden in erster Linie die Materialien Elasthan und Polyamid verwendet, die durch ihren hervorragenden Tragekomfort und ihre hohe Elastizität überzeugen. So wächst die Bademode während der Schwangerschaft mit und kann problemlos aufgrund ihrer bequemen und hochwertigen Eigenschaften bis zum Ende der Schwangerschaft getragen werden. Viele Modelle bieten zudem der in der Schwangerschaft wachsenden Brust durch eingearbeitete Cups eine zusätzliche Unterstützung. Zudem verleihen diese Cups der schwangeren Frau ein besonders ansprechendes Aussehen durch ein hübsches Dekolleté.

Die unterschiedlichen Modelle

Die schwangere Frau kann nach ihren persönlichen Vorlieben zwischen modischen Bikinis, Tankinis oder Badeanzügen wählen. Besonders angesagt sind in diesem Sommer hübsche Tankinis, was bedeutet, dass eine Bikinibadehose mit einem Badetop kombiniert wird. Beim Kauf eines Tankinis oder Badeanzugs ist es ratsam, spezielle Umstandsmodelle zu wählen, da diese sich besser an den Körper einer schwangeren Frau anpassen. Die übliche Bademode wird den meisten schwangeren Frauen bereits im zweiten Trimester zu eng und sitzt nicht mehr bequem, weshalb sich die Anschaffung spezieller Schwangerschaftsmode zum Baden in jedem Fall lohnt. In diesen wird zudem der Babybauch – je nachdem, wie es die schwangere Frau bevorzugt – mit Hilfe von modischen Raffungen geschickt kaschiert oder durch hübsche Accessoires wie etwa einem Gürtel betont.

Aktuelle Trends bei der Bademode für schwangere Frauen

In diesem Sommer erfreuen sich kräftige Farben sowie auffällige Prints wie etwa Blumenmuster großer Beliebtheit. Doch auch einfarbige Modelle, die eher klassisch aussehen, sind bei den Händlern erhältlich. So gilt schwarze Bademode generell als figurschmeichelnd, während sich peppige Farben eher für mutige werdende Mütter eignen. Raffinierte Schnitte wie beispielsweise ein Bikinioberteil, das im Nacken gebunden wird, setzen Akzente und verleihen der schwangeren Frau ein besonders attraktives und modisches Aussehen.

Durch die Vielfalt an unterschiedlichen Modellen findet sich für jede schwangere Frau die passende Bademode, in der sie den Sommer im kühlen Nass genießen kann.